Startseite   

Lamatouren 1998-2019

Lamatouren "Erlebnispädagogik" Besondere Termine Ueber uns Infos Galerie Kontakt Hunde-Ferienplatz Presse CB Funk Forum A. Krüsi Stalking

Stalking


Diese Seite soll Hilfestellung für Opfer sein, ebenso ein Denkanstoß für zuständige Stellen, wie Polizei, Justiz, Jugendämter usw.


Wie mache ich meinen,unseren Nachbarn legal über 24 Jahren lang fertig.

Schweizer Frauen werden im Mittel 84,5 Jahre alt, die Männer 80,1 Jahre.


Und die zuständigen sagen da können wir nichts machen, der darf das, es ist sein Recht dier aufzulauern,dich immer wieder falschanschuldigen,vor dem Gartentor zu Stehen und Dich Beobachten. Das ist sein Recht............ Sie können ja ausziehen.

Stalking soll im Strafgesetzbuch verankert werden. Das will die Rechtskommission des Nationalrates. Sie hat eine Kommissionsinitiative dazu beschlossen.

Diese fordert, dass die Tatbestände der Drohung und Nötigung ergänzt werden: Verhaltensweisen wie das Auflauern, mehrmalige Belästigen oder Nachstellen sollen im Strafgesetzbuch explizit genannt werden. Bisher waren diese nach Schweizer Gesetz nicht strafbar.

Bundesrat findet es unnötig
Die Kommission sprach sich mit 16 zu 5 Stimmen bei einer Enthaltung dafür aus, wie die Parlamentsdienste am Freitag mitteilten. Stimmt die Schwesterkommission des Ständerates zu, können die Arbeiten an einem Gesetzesentwurf beginnen.

Aus Sicht des Bundesrates ist eine Ergänzung unnötig. Er ist der Ansicht, dass das als «Stalking» bezeichnete Verhalten von den bestehenden Straftatbeständen des Strafgesetzbuches ausreichend erfasst wird.

Stalker terrorisieren Opfer psychisch, greifen sie in Extremfällen körperlich an. Bei den Opfern kann Stalking zu schweren seelischen Leiden und Isolation führen.
https://www.blick.ch/news/schweiz/nationalrat-reicht-kommissionsinitiative-ein-stalking-soll-bald-strafbar-sein-id15302942.html


Weitere Infos folgen

Stalking gesundheitliche folgen


Psychische, körperl. und soziale Stalkingfolgen

Stalking geht an den Betroffenen nicht spurlos vorüber, im Gegenteil. Die Auswirkungen der Nachstellungen können grenzenlos sein. Es geht bei „einfachsten“ psychischen Folgen los und kann bis hin zum Selbstmord oder schweren gesundheitlichen Folgen führen. Aber auch auf das Sozialleben der Betroffenen kann Stalking enorme Auswirkungen haben.

Die niederländischen Forscher Kamphuis und Emmelkamp fanden heraus, dass Stalkingopfer dem selben psychischen und physischen Stress ausgesetzt sind, wie die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes.



Psychische Folgen:
Schlafstörungen
Albträume
Panikattacken
Schreckhaftigkeit
Depressionen
Gereiztheit
Essstörungen
Posttraumatische Belastungsstörung
Misstrauen gegenüber anderen Menschen
Beziehungsunfähigkeit
Suizidgedanken/Suizid (verschiedene Studien zeigen das bei etwa einem Viertel bis einem Drittel der Stalkingopfer Selbstmordgedanken, Selbstmordimpulse oder -handlungen vorkommen)


Körperliche Folgen:
Magenbeschwerden
Kopfschmerzen
Infektanfälligkeit durch stressbedingt geschwächtes Immunsystem


Soziale Folgen:
Verlust des Arbeitsplatzes
Entfremdung von Freunden
„Social Death“ (kompletter Verlust sämtlicher Sozialkontakte, des Umfelds und des sonstigen Soziallebens, durch Umzug und notwendige Schutzmaßnahmen)
In die Brüche gehen von Paarbeziehungen


http://www.stalking-justiz.de/stalking/psychische-und-koerperliche-stalkingfolgen/

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/vom-nachbarn-verfolgt/story/16359664

https://www.beobachter.ch/gesetze-recht/stalking-wenn-aus-liebe-wahn-wird

https://www.youtube.com/watch?v=mDqh-qCG8qY

https://www.youtube.com/watch?v=bxN-umOKSRU

https://de.wikipedia.org/wiki/Stalking